Location: LichtSpecials  Leuchten  Pendelleuchten    
 
Hängt einfach gut

Es gibt wahrlich Schöneres als eine nackte Glühbirne, die lässig von der Decke herabhängt und ein unangenehmes Licht erzeugt. Pendel- oder Hängeleuchten verschönern nicht nur den Raum, sondern spenden auch stimmungsvolles Licht.

 

Ein Graus in jeder Wohnung und leider immer noch allzu oft gesehen: eine Glühbirne, die von der Decke herabhängt und munter vor sich hinstrahlt. Irgendwie hat es doch jeder einmal erlebt: Selbst Jahre später, nach dem man eine neue Wohnung bezogen hat, hängt das Stromkabel schön sichtbar von der Decke herab. Vielleicht hat man es bereits geschafft, eine Glühbirne reinzudrehen, aber dann plagt einen schon die nächste Frage: Welcher Leuchtkörper oder Lampenschirm passt denn nun? Für ein romantisches Dinner kann die lässig herabhängende Birne auf keinen Fall herhalten.


Die raffiniert ineinander verschlungenen Schirmelemente der "Nimbus" von
Domus Licht erinnern an luftige Wolken.


Dabei gibt es gerade bei den Pendel- oder Hängeleuchten viele Varianten: Ausgefallenes, flippiges Design, kleine Leuchten in der Gruppe oder eine einzelne, riesige Pendelleuchte. Transparente Stoffe, sämtliche Farben und Muster – die Qual der Wahl hat man hier sehr schnell. Zunächst einmal sollten Sie sich überlegen, für welche Raumzone, welches Zimmer und welche Tätigkeit Sie die Leuchte benötigen. Möchten Sie einen kompletten Raum ausleuchten oder nur einen Bereich? Ist dort stimmungsvolles oder eher funktionales Licht gewünscht?


Hier spielt die Musik: "Don Camillo" von Formagenda setzt rhythmische Akzente.

 

Licht nach unten
Wenn Sie Licht für eine bestimmte Tätigkeit, wie Lesen, oder zum Ausleuchten einer Raumzone benötigen, dann sind Pendelleuchten, die ihr Licht nur nach unten abgeben, genau richtig. Zusätzlich sorgt diese Art von Pendelleuchten für eine gemütliche Atmosphäre im Raum, beispielsweise am Esstisch, im Wohn- oder Schlafzimmer.

Licht nach oben
Pendelleuchten, die ihr Licht nur nach oben abgeben, sind für ein stimmungsvolles Raumlicht geeignet. Das indirekte Licht ist besonders angenehm für die Augen. Für Tätigkeiten, bei denen Sie gerichtetes Licht benötigen, wie beim Arbeiten oder Lesen, sind solche Pendelleuchten ungeeignet.


Feinste Lichtmomente zaubert "Babel" von Karboxx. Der gleichnamige Turm
war wohl das Vorbild.


Alleskönner – Licht nach oben und unten
Bei Pendelleuchten, die ihr Licht gleichzeitig nach oben und unten abgeben, werden Raum- und Zonenlicht miteinander kombiniert. Das nach unten gerichtete Licht sorgt für konzentriertes Zonenlicht, das nach oben gerichtete Licht für die stimmungsvolle Ausleuchtung des Raumes.


Für eine kräftig-farbige Note im Raum sorgen die Pendelleuchten "Ioto" von
Modoluce. In verschiedenen Größen und Farben erhältlich.


Diffuses Licht
Sehr viele Pendelleuchten geben ihr Licht nicht gerichtet ab, sondern strahlen es diffus aus. Insbesondere offene, transparente oder halbtransparente Lampenschirme oder Leuchtkörper nutzen diese Form der Beleuchtung. Diffuse Beleuchtung sollte nicht unbedingt dort angewandt werden, wo Sie gerichtetes Licht benötigen, wie beim Arbeiten oder Lesen, sondern für die allgemeine Grundbeleuchtung oder als Stimmungslicht.


Ein Mailänder Klassiker aus dem Jahre 1976: die Pendelleuchte "Sonora 493"
von Oluce.


Bohren, dübeln und fertig!
Eine Pendelleuchte ist relativ schnell und einfach an der Decke montiert. Mit der Bohrmaschine und ein paar Schrauben und Dübeln ist die Sache schon erledigt. Wer nicht bohren mag oder sich mit hartnäckigen Baumaterialien konfrontiert sieht, der sollte den Fachmann ranlassen!

Hinweis:
Beim Anbringen einer Pendelleuchte an die Decke sollten Sie zuerst prüfen, aus welchem Baustoff die Decke ist, an der Sie die Leuchte anbringen. Eine Betondecke erfordert eine Schlagbohrmaschine inklusive Dübel. Bei einer Holzdecke reicht es aus, mit dem Vorstecher ein Loch in die Decke zu bohren und einen Deckenhaken reinzudrehen. Bei Hohldecken sollten Sie Hohldeckenhaken benutzen.

 
 
 
 
     
 Kontakt  Mediadaten  Impressum  rechtlicher Hinweis