Location: LichtSpecials  Interviews  Emotionales Licht made in Germany    
 

EMOTIONALES LICHT MADE IN GERMANY

Der Leuchtenhersteller Oligo aus Hennef ist nicht nur bekannt für seine funktionalen Seil- und Schienenlichtsysteme, sondern auch für viele innovative LED-Leuchten – alle „made in Germany“. Wir sprachen mit Dr. Robert Hörstrup von Oligo über das, was diese Leuchten so besonders macht.


Herr Dr. Hörstrup, Oligo blickt auf eine über 25-jährige Firmengeschichte zurück und hat sich als feste Größe in der Lichtbranche etabliert. Was ist die Erfolgsstory dahinter?
Da ich erst seit November 2010 bei Oligo beschäftigt bin, kann ich Ihnen diese Frage nicht in vollem Umfang beantworten. Allerdings war mir bereits beim ersten Kontakt mit Oligo das stimmige Gesamtbild der Firma positiv aufgefallen. Professionelle Arbeit, gepaart mit angenehmer Leichtigkeit, prägt das äußere Erscheinungsbild und gibt Oligo das sympathische Gesicht. So zählt auf Produktebene das einzigartige Design und die zeitlose Formensprache zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren. Der freundschaftliche und menschliche Umgang untereinander und mit unseren Kunden ist wiederum ein spürbares Merkmal unserer Unternehmenskultur. Dieses Zusammenspiel aus Qualität und Emotionalität ist also nicht nur in den Produkten, sondern auch im täglichen Handeln aller Mitarbeiter verankert. Und darin sehe ich auch den Erfolg von Oligo begründet.


Kreativer Austausch: Das Marketingteam von Oligo (v.l.: Ramona Helbig, Dr. Robert Hörstrup, Ulrich Clasen, Alexander Schwarz)

Oligo ist bekannt für seine Seil- und Schienenlichtsysteme – eine Technik, die bereits in den 80er Jahren erfunden wurde. Was macht diese Technik im Privathaushalt immer noch so beliebt?
Ja, Oligo-Lichtsysteme können mittlerweile als Klassiker bezeichnet werden und sind die Referenz für die Verschmelzung von Design und Funktionalität. Überall dort, wo eine einzelne Lichtquelle nicht ausreicht, um ein Zimmer bis in den letzten Winkel gut und gleichmäßig auszuleuchten, oder dort, wo zu wenig Stromauslässe in der Decke vorhanden sind, bieten Lichtsysteme eine nahezu unbegrenzte Gestaltungsfreiheit.

Seit November 2010 ist Dr. Robert Hörstrup bei Oligo für den Bereich Marketing verantwortlich. Nach seinem BWL-Studium baute er über mehrere Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand an der Universität Trier seine vorhandenen Kenntnisse im Marketing weiter aus. In zahlreichen Beratungsprojekten mit renommierten Unternehmen unterschiedlicher Wirtschaftsbranchen sammelte er darüber hinaus tiefgreifende Praxiserfahrung.


Verstehe ich das richtig, dass Ihre Leuchten von der Entwicklung bis zur Fertigung „made in Germany“ sind? Legt der Kunde wieder mehr Wert auf Produkte aus Deutschland?

Natürlich, wir entwickeln und produzieren ausschließlich in Deutschland. Nur so sind wir in der Lage, unseren selbstauferlegten Qualitätsstandard zu halten. Und das wissen unsere Kunden zu schätzen. Durch die Einführung der LED-Technik gibt es immer noch große Verunsicherung beim Leuchtenkauf. Die doch relativ unbekannte Technik macht die Entscheidung mehr denn je zur Vertrauenssache. Es geht nicht mehr nur um „gefällt“ oder „gefällt nicht“ – die Qualitätsunterschiede sind enorm und bedürfen der Aufklärung. Die Erfahrung haben Sie im Kontakt mit Ihren Lesern sicherlich auch schon gemacht.


Licht für jede Situation: LED-Pendelleuchte "Bourbon" und Strahler "Ridge" am Lichtsystem "Ready for take off" von Oligo.

Das ganze Interview lesen Sie in der aktuellen Licht+Wohnen 1/13!

Bild r.o.: Die Lichtsegmente der "Trinity" sind unabhängig voneinander 320° drehbar.

 
 
 
 
     
 Kontakt  Mediadaten  Impressum  rechtlicher Hinweis