Location: Wohnräume  Schlafen    
 

Beim Einrichten des Schlafzimmers kümmern wir uns in erster Linie um ein bequemes Bett, schöne Bettwäsche und um viele dekorative Details. Der Beleuchtung in diesem Bereich schenken wir nicht besonders viel Aufmerksamkeit, manchmal sogar überhaupt keine. Viele meinen, dass das Licht im Schlafzimmer ohnehin nicht oft genutzt wird. Das mag zunächst einleuchtend klingen, doch falsches Licht – besonders beim Einschlafen – kann zu Schlafstörungen führen.

Auch wenn man sich nicht der Nachtlektüre hingibt und gleich einschlafen möchte, ist das richtige Licht nicht zu unterschätzen. Denn zu grelles oder helles Licht oder die falschen Farben führen dazu, dass man nicht Einschlafen kann. Blaues Licht beispielsweise hemmt den Anstieg unseres Schlafhormons Melatonin und wirkt aktivierend. Das Licht im Schlafzimmer soll eine wohlige Atmosphäre erzeugen, zu empfehlen ist daher ein mildes und warmweißes Licht.


Designklassiker "Bestlite" von Robert Dudley Best in der Pendelversion.

Eine Allgemeinbeleuchtung, z.B. eine Deckenleuchte, gehört in jedes Schlafzimmer. Diese sollte beim Betreten des Raumes schnell bedient werden können.
Bei der Bettbeleuchtung sollten sie darauf achten, dass die Lampen unabhängig von der Hauptbeleuchtung ein- und ausgeschaltet werden können und dimmbar sind. Auch sollte der Schalter - falls man nachts aufwacht - leicht und schnell erreichbar sein.


"Cocoon" von Lucis aus weißem Corian.

 
 
 
 
     
 Kontakt  Mediadaten  Impressum  rechtlicher Hinweis